Urlaubszeit = Zeit der ausgesetzten Tiere

Sie werden am Strassenrand ausgesetzt, auf dem Supermarktparkplatz angeleint oder an der Raststätte ihrem Schicksal überlassen. Die Rede ist von Hunden und Katzen, die leider jedes Jahr von rücksichtslosen und skrupellosen Tierbesitzern zur Urlaubszeit “entsorgt” werden.

Dabei gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten, die Tiere während der Urlaubszeit versorgen zu lassen. Es reicht ja beim örtlichen Tierheim nachzufragen, die kennen bestimmt Adressen von Leuten, die Tiere während des Urlaubs in Pension nehmen oder daheim versorgen.

Aber nein, die Tiere werden dann von diesen Pseudo-Tierliebhabern einfach ausgesetzt. Wenn Sie ein solches Tier finden, das verstört herumläuft, orientierungslos ist oder sich versucht zu verkriechen, dann rufen Sie die Polizei oder melden Sie es beim nächsten Tierheim. Bleiben Sie bei dem Tier bis es in Obhut kommt.

Übrigens: gefundene Tiere fallen laut deutschem Recht unter das Fundrecht (§§ 965-984 BGB).

Mehr Infos zum Thema findet man unter http://www.vier-pfoten.de

Der beste Freund des Menschen - nur zur Urlaubszeit wird er von (zu)vielen Leuten vergessen

Der beste Freund des Menschen - nur zur Urlaubszeit wird er von (zu)vielen Leuten vergessen