Maus, du hast den Speck gestohlen

In eine Spaghetti Carbonara gehören Spaghetti, Speck, Ei und Käse. Doch wie gross müssen die Speckstücke sein?

Die Erkermtnis ist nicht neu, dass Essen auf Raststätten zu den kulinarischen Abenteuem gehört, die man im Leben mindestens eimnal erleben muss. Insgeheim hofft jedoch jeder Autofahrer, dass er auf die berühmte Ausnahme trifft, und eine leckere Mahlzeit bekommt.

Dieser Phantasie bin ich neulich auch gefolgt, als ich in die Raststätte Waldmohr an der A6 einkehrte. Serways betreibt dort die Raststätte mit angegliedertem Gusticus-Restaurant. Auf deren Homepage wird diese Marke als kulinarisches Erlebnis mit klassischen Gerichten und regionalen Spezialitäten angepriesen.

Allem Anschein nach, hat der Verantworliche fiír Spaghetti Carbonara dann nicht gut aufgepasst. Mir war schon klar, dass es sich um eine Fertigsosse handelt aber ich bin regelrecht schockiert gewesen über:

1. Die kleine Portion, die als grosser Teller verkauft wird (höchstens 5-6 volle Löffel voll Nudeln)
2. Die mikroskopisch-kleinen Speck-/Fleischstückchen, die man nur mit der Lupe findet

Preis für dieses gastronomisches Leckerli: 6,99 Euro.

Gusticus Spaghetti Carbonara - wo ist der Speck / das Fleisch?

Gusticus Spaghetti Carbonara – wo ist der Speck / das Fleisch?

Der Teller auf dem Plakat neben der Theke zeigt dagegen viele, lecker aussehende und grosse Fleischstücke mit einer ordentlichen Portion Sosse. Auch auf Nachfrage, hat mir die Verkäuferin, übrigens äusserst nett und hilfsbereit, bestätigt, dass die Sosse fertig so geliefert wird.

Na denn, einen guten Appetit – aber ohne mich nächstes Mal.